News

Am 24. Juni 2017 war Hardy Rittner zu einem Kammermusikabend im Erholungshaus Leverkusen eingeladen. Er interpretierte zusammen mit Tobias Feldmann (Violine) und Valentin Radutiu (Violoncello) das Trio op. 8 von Johannes Brahms sowie zusammen mit Tobias Feldmann die Sonate Nr. 2 (posthum) von… mehr

Am 23. Juni 2017 gestaltete Hardy Rittner ein Festkonzert zum 100. Geburtstag des Staatlichen Instituts für Musikforschung (SIM). Zu hören gab es ein Chopin-Programm, Hardy Rittner spielte auf einem modernen Steinway-Flügel sowie einem historischen Instrument von Pleyel.

Auf zwei denkbar verschiedenen Flügeln hat Hardy Rittner am 21. April 2017 ein Konzert in Freiburg gestaltet. Im Kammermusiksaal der Musikhochschule interpretierte er Werke von Busoni und Chopin jeweils auf den passenden Instrumenten: Busoni spielte er auf einem modernen Steinway-Flügel, die… mehr

Termine

Auftritt in Wuppertal

"stART-Künstler stellen sich vor"

mehr

Willkommen

Hardy Rittner zählt sowohl zu den Vorreitern auf dem Gebiet der historischen Aufführungspraxis des 19. Jahrhunderts als auch zu einer neuen Pianistengeneration, die gleichzeitig am modernen Konzertflügel zu Hause und mit Repertoire bis hin zu zeitgenössischer Musik zu hören ist.

Für das Detmolder Label MDG hat der zweifache Echo-Klassik-Preisträger das gesamte Solo-Klavierwerk von Johannes Brahms erstmals auf originalen Instrumenten der Zeit eingespielt; weiterhin umfasst seine Diskographie einen Live-Mitschnitt des ersten Klavierkonzertes von Brahms mit dem historisch informierten Orchester l’arte del mondo (Leitung: Werner Ehrhardt), sämtliche Chopin-Etüden sowie das Klavierwerk Arnold Schönbergs.

Konzerte führten ihn in fast alle Länder Europas – in Deutschland u. a. Berliner Philharmonie, Konzerthaus Berlin, Alte Oper Frankfurt, Kurhaus Wiesbaden, Historische Stadthalle Wuppertal, Rudolf-Oetker-Halle Bielefeld, Tonhalle Düsseldorf – in die USA, nach Kanada, nach… mehr